Leitbild von abenteuer HELFEN e.V.

Jeder kennt sie – die sozialen Einrichtungen um die Ecke. Die Kindertagesstätten, Jugendzentren, Tierheime oder Gnadenbrothöfe. Jeder weiß, dass sie existieren und oft auch, dass sie finanzielle Probleme haben.

Aber kaum einer weiß, mit wie wenig Aufwand man den Einrichtungen und damit auch den Bedürftigen helfen kann. Manchmal reicht es schon, einen Tag lang Sand zu schaufeln um zu verhindern, dass sich behinderte Kindern einer Tagesstätte das ganze Jahr über in Gruppenräumen aufhalten müssen. Stattdessen können Sie den Sommer über im Sandkasten spielen, der anderenfalls aus hygienischen und finanziellen Gründen geschlossen bleiben müsste.

abenteuer HELFEN e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, diese und ähnliche organisatorische und handwerkliche Probleme für soziale Einrichtungen zu lösen.

Denn:
"Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern."

abenteuer HELFEN e.V. ist eine Initiative von Menschen, die zur Verbesserung der Lebensumstände bedürftiger Menschen, Tiere und sozialer Einrichtungen beitragen möchten. Zu diesem Zweck organisieren wir Veranstaltungen, Arbeitseinsätze und Reisen und werden dabei von Menschen jeden Alters, Geschlechts und unterschiedlicher Herkunft unterstützt.

abenteuer HELFEN e.V. steht für:

  • an den Bedarf der sozialen Einrichtung angepasste und gut organisierte Freiwilligeneinsätze;
  • kurze, aber effektive Freiwilligeneinsätze (meistens 1 Tag, 10 bis 15 Freiwillige);
  • nachhaltige Hilfe durch handfeste Arbeit, die die sozialen Einrichtungen bei Ihrer Aufgabe unterstützt;
  • das Erlebnis des "gemeinsamen Gebens“, welches im Mittelpunkt jeder Veranstaltung steht;
  • fähigkeitsorientierte Aufgabenverteilung, denn jeder Freiwillige tut, was er/sie kann - jeder darf sich aus der Fülle der Aufgaben etwas aussuchen, was seinen Wünschen und Fähigkeiten entspricht;
  • Lernen voneinander, da Gruppen für einzelne Aufgaben immer aus Helfern mit verschiedenen Erfahrungen bestehen, so dass ein gegenseitiger Austausch und Erfahrungsaufbau möglich ist;
  • einen Sichtwechsel durch den Informationsaustausch zwischen Freiwilligen und der sozialen Einrichtung, deren Situation den Freiwilligen näher gebracht wird;
  • Hilfe vor Ort, so dass man nicht nur in der Umgebung derer hilft, die diese Hilfe benötigen, sondern häufig auch mit den Bedürftigen selbst in Kontakt treten kann.

Mit nur ein paar Handgriffen etwas zu bewirken, anzupacken und für die Verbesserung der Situation der Menschen vor Ort zu sorgen - so verändert sich nicht nur die Situation der anderen, sondern auch die eigene.
Change life - and also your own...

Log In or Sign Up

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung Ok